Allgemeines - Musikschule "Gottfried Kirchhoff" Bitterfeld-Wolfen

Direkt zum Seiteninhalt
Allgemeines
In der Musikschule "Gottfried Kirchhoff" Bitterfeld-Wolfen können Vorschulkinder, Schüler, Jugendliche und Erwachsene eine musikalische Ausbildung erfahren. Die "Musikalische Früherziehung" für die Kindergartenkinder vermittelt in spielerischer Weise erste musikalische Erfahrungen. In der "Musikalischen Grundausbildung" für die Kinder der 1. Klasse werden diese Erfahrungen vertieft. Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten Instrumental- und Vokalunterricht. Daneben können ihnen in einer gesonderten Ausbildung musiktheoretische Kenntnisse vermittelt werden. Gemeinschaftliches Musizieren  in kammermusikalischen Ensembles, Orchester und Chor ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Besonders begabte Schüler/innen, die eine weiterführende musikalische Ausbildung beginnen möchten, erhalten bei uns eine besondere "studienvorbereitende Ausbildung". Bei zahlreichen Konzerten, Klassenvorspielen mit den Eltern und anderen Veranstaltungen stellen die Schüler/innen ihre Leistungen vor.
Auch körperlich und geistig Behinderte haben die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen oder an der "Musikalischen Grundausbildung" teilzunehmen. Wir wollen mit der Ausbildung in der Musikschule möglichst viele Kinder und Jugendliche an eine sinnvolle Freizeitgestaltung heranführen und Freude an der Musik vermitteln. Musik soll ihnen ein Lebenselixier werden. Auch Erwachsene  sind in der Musikschule gern gesehen. Seit 2009 trägt die Musikschule "Gottfried Kirchhoff" Bitterfeld-Wolfen nach erfolgreicher Absolvierung des Qualitätssystems Musikschule „QsM“  den Titel „Staatlich anerkannte Musikschule“. Es wurde vom Verband  deutscher Musikschulen (VdM) in Anlehnung an das seit 2000  gültige EFQM  „Excellence Model“ speziell für Musikschulen entwickelt. Bei dem Zertifizierungsverfahren handelt es sich um ein umfangreiches Befragungssystem, das die Musikschule in die Lage versetzt, sich kontinuierlich einer gründlichen Selbstanalyse zu unterziehen. Dabei wird die Arbeit der Musikschule in einer Auswahl von mehr als dreißig Befrager-Kriterien auf den Prüfstand gestellt. Alle vier Jahre erfolgt die Evaluation durch einen Supervisor. Inzwischen konnte der Titel 2013 und 2017 zweimal  erfolgreich verteidigt werden. Das Verfahren zum Qualitätsmanagement soll kontinuierlich angewendet werden, um das Lehrer- und Leitungs-Teamin die Lage zu versetzen, ihre  Arbeit effizienter zu gestalten und auf die sich verändernden gesellschaftlichen Bedingungen schnell reagieren zu können.
Zurück zum Seiteninhalt